Kittys Meckerecke

Dienstag, 4. März 2008

Friss oder Stirb

So jedenfalls kommt mir momentan die Streikpolitik der Öffentlichen in Berlin vor.

Bereits am Freitag erfuhr ich zufällig aus dem TV, dass die BVG streiken möchte. Doch diesmal nicht nur ein zwei Tage, nein diesmal schöpfen sie aus den vollen und planen mal eben bis Ostern den öffentlichen Nahverkehr lahm zu legen. Morgen bzw. heute Nacht soll es also soweit sein und der Verkehr wird eingestellt. Als ob das noch nicht genug wäre, plant die GDL nun auch noch ihren Streik. Ab Montag wird dann wohl auch keine S-Bahn mehr fahren. Im Flugverkehr sollen es auch zu Streiks kommen – na dann ist ja alles perfekt.

Der Streik der BVG wäre ja noch nicht mal so schlimm – dann lege ich halt morgens und abends eine kleine Walkeinheit zum nächsten S-Bahnhof ein, aber wenn dann ab Montag auch keine S-Bahnen mehr fahren, muss ich wohl zu Fuß zur Arbeit laufen.

Ich hoffe mal ganz fest, dass bis zum nächsten Wochenende der Streik überstanden ist, sonst hätte ich wirklich ein großes Problem. Denn eigentlich steht an nächsten WE eine ausgiebige Berlintour auf meinem Programm – und das ist ohne Öffentliche doch ziemlich problematisch.

Ich kann hier leider auf keinen fahrbaren Untersatz zurückgreifen – in vier Wochen wäre das alles kein Problem, da hätte ich dann mein treues Tüftüf zur Seite. Aber jetzt habe ich hier noch nicht mal ein Fahrrad oder meine Skates zur Hand – obwohl das bei diesem Wetter wohl auch nicht das richtige Fortbewegungsmittel wäre.

Ich freu mich schon und bin mal wieder stinkig – erwähnte ich bereits, dass ich heute Morgen eine neue Fahrkarte gekauft habe!!! Ich frag mich wirklich für was.

Mittwoch, 28. November 2007

Crash am laufenden Band

Die letzten Tage hat mich mein Computer fasst zur Weißglut getrieben. Samstag verabschiedete er sich und ließ sich nicht mehr starten - die Boot.ini hatte sich verabschiedet.

Es half nichts, eine komplette Neuinstallation musste her. Doch jedes Mal, wenn ich meine kleinen hilfreichen Programme installiert hatte, verabschiedete er sich wieder. Zwei Mal habe ich das Spielchen mitgespielt – dann wurde es mir zu blöd und ich ließ diese Programme einfach weg. Bis spät in die Nacht saß ich am Computer und installierte fleißig neu und zog ein Backup - nun läuft er Gott sei Dank wieder.

Aus Fehlern wird man ja bekanntlich klug, deshalb werden meine Daten nun nur noch extern verwaltet und zur Sicherheit werde ich regelmäßig ein Backup erstellen.

Nun muss ich nur noch die ganze Software aus dem Heimatländchen wieder installieren und dann bin ich wieder happy. Mit regelmäßigen Backups hätte ich mir einen ganzen Haufen an Arbeit und Nerven sparen können.

Dienstag, 13. November 2007

Renn Kitty Renn

Gestern in Ländchen ich stehe schon gut 20 Minuten am Gleis und warte auf meine Bahn, die mich Richtung Flughafen bringen sollte. Zwei Minuten vor Abfahrt des Zuges, wurde plötzlich angezeigt, dass der Zug nun von einem anderen Gleis fährt. Die Massen strömten allesamt in Richtung des neuen Gleises. Ich mit gut 25 Kilo Reisegepäck hinterher und suche mir ein Plätzchen – doch plötzlich zeigt die Tafel, fährt dieser Zug in eine völlig falsche Richtung. Ich also wieder raus und zurück zum ersten Standort. Keuchend komme ich am Zug an und die verdammt Tür schließt sich vor meiner Nase und öffnet nicht mehr. Doch da ist noch eine offene Tür und ich sprinte los – im Zeitlupentempo schließt sie sich und ich stehe doof in der Gegend rum.

Ich muss doch meinen Flieger erwischen!!!!

Ich hechte erneut los, denn Fünf Minuten später soll ja eine S-Bahn fahren – die eigentlich mittlerweile schon hätte abfahren sollen. Total außer Puste stolpere ich die Treppen zur S-Bahn empor und tatsächlich sie steht noch und die Türen öffnen sich.

Nach Atem ringend zerre ich meine 25 Kilo Anhängsel hinter mir her und falle erschöpft auf einen freien Platz und schon rollt die Bahn los. Und das nur, weil sich die Deutsch Bahn mal wieder nicht einige war – vielen Dank auch.

Nun muss ich nur noch einmal umsteigen und ich bin am Flughafen. Doch warum steht der Zug solange dumm in der Gegend rum? Natürlich wie sollte es auch anders sein, war mein Anschlusszug – trotz Rennen der Rolltreppe rauf und runter - auch weg und ich musste warten. Gott sei Dank fahren ständig Bahnen zum Flughafen und so kam ich mit nur 30 Minuten Verspätung an und konnte einchecken.

Zurück in the Town ging auch nicht alles glatt, ich mussten noch mal geschlagene 35 Minuten auf mein Gepäck warten – das passte so richtig zu meinem Weg in die Heimat – da hatte der Flieger auch einiges an Verspätung - und zurück. Ich war total erschlagen und fürs erste bedient.

Heute Morgen begrüßte mich ein tierischer Muskelkater in Armen und Beinen. Bei der Bundeswehr ist das Marschgepäck sicherlich auch nicht leichter – Jungs ich habe Mitleid mit euch.

Montag, 5. November 2007

Heul doch

Heute durfte ich einen ersten Blick auf meine Novemberabrechnung werfen. Wie jedes Jahr das reinste Trauerspiel - doch dieses Jahr ist es noch eine Spur extremer.

Ich frag mich wirklich, wie ich mit den paar Kröten bis nächstes Jahr über die Runden kommen soll. Mein AG hat sich eine Verschiebung des Auszahlungszeitraums ausgedacht und so bekommen die lieben AN mal eben im Dezember keine Kohle.

Getreu nach dem Motto - sie zu, wie du über die Runden kommst.

Ich geh dann mal eine Runde flennen.

Mittwoch, 31. Oktober 2007

Nee Nee Nee

Der Herr mit den Schießer Feinripp hat mich so durcheinander gebracht, das mein ganzes Konzept ins wanken gerät „Vollidiot du Alter“.

Eigentlich wollte ich schon seit einer Stunde gemütlich im Bettchen liegen und im neuen Potter schmökern. Nun aber fix.

Winke Winke und Gute Nacht.

Freitag, 19. Oktober 2007

...

Ich hasse es, wenn ich für Fehler anderer angeschnauzt werde. Die unverschämte Dame von nebenan baut Mist und ich darf ihn mal wieder ausbaden.

Es wird höchste Zeit für das Wochenende.

Donnerstag, 11. Oktober 2007

Bescheidene Frage

Wäre es möglich, dass mein Leben zur Abwechslung auch mal wieder in geordneten Bahnen verläuft und nicht alles schief geht, was schief gehen kann.

Für den Anfang würde es mir ja auch reichen, dass ich keine neuen Hiobsbotschaften mehr bekomme – davon hatte ich in den letzten Tagen nämlich mehr als genug.

Ich habe das Gefühl, das man sich gegen mich verschworen hat, ständig Pech und nun dreht auch noch mein Arbeitgeber gewaltig am Rad. Die leichtesten Handgriffe scheinen mir nicht mehr zu gelingen.

Das ist zuviel für einen alleine.

Passt-schon

Wo ist der nächste Wald – ich muss mal ganz laut SCHREIEN!

Montag, 3. September 2007

Böses Mädchen

Als selbiges komme ich mir vor, denn jedes Mal, wenn ich eine rauchen möchte muss ich seit heute vor die Tür. Zum Schutze der Nichtraucher darf im Büro nicht mehr gequalmt werden – Gesetz ist eben Gesetz. Meine Firma begründet das mit den Kosten für die Einrichtung entsprechender Raucherräume – zu teuer, gibt’s also nicht. Nur das seit fast drei Jahren extra ein Raum dafür vorhanden ist – was soll`s, dann sammeln sich die Raucher nun Outside. Mir ist heute sowieso nach meckern zumute – Kitty möchte bemitleidet werden.

Ich brühte etwas aus – wie könnte es auch anders sein. Jedes Mal, wenn es Richtung Urlaub geht, fange ich an zu kränkeln. Pünktlich, als ich meine Große gestern an der Bahn absetzte, fing ich an zu glühen. Die Nase zog sich zu und mir taten alle Knochen weh. Ich kenne es eigentlich nicht anders, ich kuriere meine Krankheiten meistens im Urlaub.

Heute Morgen stand ich dann – wie durch den Fleischwolf gedreht - auf; da war mir definitiv klar, dass ich etwas ausbrühte. Den ganzen Tag verschwand die fiebrige Röte nicht mehr aus meinem Gesicht und ich tippe mal auf erhöhte Temperatur. Eine heiße Dusche + Aspirin und genügend Schlaf sollten mir hoffentlich helfen, wieder Fit zu werden.

Schließlich habe ich keine Lust, meinen Urlaub nächste Woche im Bett zu verbringen.

Donnerstag, 23. August 2007

...

Lieber Nachbar,

wenn ich dich noch mal dabei erwischen sollte, das du mir meinen Waschtermin vor der Nase wegschnappst, bekommst du Ärger mit mir.

Gestern wollte ich eine Maschine Wäsche drehen und hatte mich dafür bereits letzte Woche eingetragen. Doch als ich zur Maschine kam, belegt gerade ein Mitmieter die Maschine.

Also dachte ich mir, mach kein Ärger und benutze einfach die andere Maschine – doch dummerweise wird die mit anderen Marken gefüttert. Ich also meine Wäsche wieder raus und böse Blicke zu Herrn Nachbar gerichtet. Der wusste erst gar nicht, was ich wollte – freundlich erklärte ich ihm, das er sich gerade vorgedrängelt hat und er sich bitteschön das nächste Mal auf der Liste verewigen solle.

Er hätte doch schon seit Tagen auf die Marken gewartet und erst gestern bekommen; er wäre neu und wusste davon nicht. Pah du Lügner, ich habe dich schon vor Wochen durchs Haus laufen sehen.

Mittwoch, 8. August 2007

Morgen doch Streik der S-Bahn

Na was denn nun? Gerade habe ich dem Internet entnommen, das morgen zwischen 8 und 10 Uhr die S-Bahnen in Berlin und Hamburg still stehen sollen. Ganz vereinzelt sollen Bahnen fahren, aber es soll trotzdem gestreikt werden.

Das soll ein Zeichen der GDL sein, um ihrem Anliegen Nachdruck zu verleihen.

RSS Box

Scheib mir

Kitty-xy@freenet.de

Status

Online seit 4251 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Mai, 20:36

Gaestebuch
IS-Audio Video
IS-Symbole
Kittys Alltag
Kittys Catworld
Kittys Leseecke
Kittys Meckerecke
Kittys Schlagwörter
Kittys Touren
Technisches
Zwidri
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren