Zwidri

Montag, 10. Januar 2011

X-DAY 2011/01/10

Wo Recht war – wo Recht gebrochen,
wird hoffentlich Recht gesprochen.

Kitty wandelt auf Kriegspfaden.

Samstag, 11. September 2010

Weitgereister Gruß



Dieser kommt aus China - Thank you

Montag, 3. Mai 2010

Nachwuchs

Letztes Jahr sah meine Büro-Orchidee noch so aus



und eigentlich sollte sie dieses Jahr auch wieder so aussehen.

Aber weit gefehlt, meine Büromitbewohnerin macht momentan was sie will.



Anstelle von neuen Rispen wachsen plötzlich Kindel auf den alten Rispen.

Grund ist ein Kultivierungsfehler - nun bekommt sie kleine Ableger.

Meine Kollegin meinte heute übrigens, das wäre ansteckend und ich sollte lieber auf Abstand gehen, sonst würde ich schwanger werden.

Sonntag, 2. Mai 2010

Testo-Test Testbericht

Eigentlich sollte mein Testoselbstversuch nur über einen begrenzten Zeitraum von 3 – 4 Monaten gehen – doch wie heißt es so schön, ich wollte nur probieren, aber es hat so gut geschmeckt.

Testo ist nun nicht das Wunderhormon schlechthin, aber es bekommt mir sehr gut. Die gefürchteten Nebenwirkungen sind entweder ausgeblieben oder ich konnte mich bisher ganz gut mit ihnen arrangieren.

Testo macht keinen anderen Menschen aus mir, aber der Geist ist befreiter und pfiffiger. Auf mich wirkte es in Phasen und manchmal zweifelte ich auch einwenig, aber den Selbstversuch wollte ich schließlich selbst. Bedingt durch ärztliche Inkompetenz war ich gezwungen den Selbstversuch zu verlängern und stand dann plötzlich mit einem Kassenrezept Testo satt dar. Also warum nicht noch länger versuchen, es schmeckt ja nicht schlecht.

So begehe ich heute mein einjähriges mit dem "starken" Hormönchen.

Freitag, 12. Februar 2010

Selbsttherapie

Musik war und ist schon immer sehr wichtig für mich gewesen – sie beruhigt mich und lässt mich mehr Ich sein.

Vor Jahren spielte ich aktiv in einer Band und das waren jeweils die geilsten Stunden der ganzen Woche. Ich konnte abschalten, entspannen und war plötzlich ein Mensch ohne Probleme. Ich hatte mein Instrument im Griff und musste mich nicht erste beweisen. Es war ein Gefühl purer Freiheit.

Doch mit Beginn meiner Ausbildung gelangte mein Hobby immer mehr in Vergessenheit – die letzten Jahre beschränkte ich mich auf das Sammeln kleiner Gitarrenpins. Aber der Wunsch mal wieder aktiv in die Saiten greifen zu können, war immer da und die letzten Monate verstärkt spürbar. Musik hat mir immer geholfen, wenn es mir nicht gut ging und so hätte ich letztes WE am liebsten auch wieder mal die Saiten erklingen lassen. Doch in Ermangelung eines Instrumentes musste meine Selbsttherapie ausfallen.

Nach dem zweiten Glas Roten kam ich gestern auf den Gedanken, ich könnte ja mal im Web stöbern gehen. Man sollte mich in solch einem Zustand wirklich nicht alleine auf das Web los lassen. Ich bekam natürlich sofort glänzende Augen und es war um mich gesehen. Die Wahl fiel auf eine wunderschöne akustische Konzertgitarre und auf eine Gibson SG in Flamed Blue-Design. Natürlich ein Nachbau – denn ein Original könnte ich mir nie und nimmer leisten.

Nun wartet Musik-Kitty schon ganz gespannt auf den Postboten.

Freitag, 5. Februar 2010

Deep black hole

Momentan habe ich das Gefühl im freien Fall zu sein. Heute Mittag ohne jeden Grund überfiel mich dieses Gefühlschaos und seither kreiseln meine Gedanken wie in einem Tornado.

Wieso, weshalb, warum?

Ist es denn eigentlich zuviel verlangt? Ich möchte doch nur ganz ungestört lieben und leben – was habe ich getan?

Donnerstag, 14. Januar 2010

Glückskeks 1. Januar 2010

Überreicht - geöffnet - verspeist - gelesen - gewundert!!!

Auf dem kleinen Zettelchen stand:

It is good to see your commitment to others.

Schön, dass Sie sich so mutig für andere einsetzen.


Hum das Sprüchlein passt irgendwie zu mir.

Donnerstag, 26. November 2009

Packen – fahren – herzen

Was lange währt wird endlich gut. Vor bestimmt zwei Jahren habe ich einen Besuch versprochen – letztes Jahr wäre es fast soweit gewesen. Doch in letzter Sekunde kam dann doch etwas dazwischen.

Nun noch die sieben Sachen packen – das Ticket nicht vergessen – morgen noch mal kurz auf der Arbeit vorbeischauen – Frau M. einpacken und ab geht es.

Ich freu mich riesig, das wird ganz bestimmt ein aufregendes Wochenende werden.

Vorsätzlicher Mord

Die Tage war ich mit Kollegen unterwegs und bestellte mir einen Cocktail.

Völligst geschockt und meuternd nahm ich meinen Cocktail in Empfang. Die Bedienung schaute mich ganz verdutzt an, als ich loszeterte, wie man nur ein so liebreizendes Geschöpft töten könnte.

Diese Lokalität besaß doch die Frechheit, den Cocktail mit einer Blüte einer Orchidee zu krönen – und das mir als Orchideenmami.

Heul!!!

Heute habe ich mir im Discounter einige neue Exemplare für das Büro gekauft – meine Kollegin hat den Wettstreit mit mir bereits aufgegeben. Ihre Seite welk und schmucklos meine ein buntes Blütenmeer.


Seltsam, seltsam, das Finanzamt schreibt mich als Herrn Kitty an?!?!

Mittwoch, 18. November 2009

Farce

Langsam aber sicher sollte das Universitätsklinikum auch zu der Kenntnis gelangen, das ich mich nicht mehr verarschen lasse. Vorbei ist sind die Zeiten, wo man mit mir machen konnte, was man wollte und ich brav und artig gekuscht habe.

Mit Schreiben vom Anfang September hatte man mir eine wischiwaschi in der Regel Aufbewahrungsfrist von 30 Jahren genannt. Die Antwort auf meine Nachfrage ließ lange auf sich warten. Gestern brachte ich eine Erinnerung auf den Weg und abends lag die Antwort im Briefkasten – toll die 4,75 Euro hätte ich mir auch sparen können. Doch damit war es noch nicht getan, die Antwort in diesem Schreiben klang dann mal wieder so ganz anders als Anfang September; nunmehr beträgt die Aufbewahrungsfrist nur noch 10 Jahre.

Ja spinn ich denn jetzt oder drück ich mich so missverständlich aus? Mit einer Nacht Abstand habe ich heute gleich nachgesetzt, ich will Antworten und nicht so ein scheiß Gelaber. Meine Kampfeslust ist neu geweckt und wenn es im Guten nicht geht, dann eben mit Gewalt.


Heute habe ich übrigens einige meiner Hormonwerte von Anfang des Monats erfahren; eigentlich hätte ich die Werte ja bereits vor über einer Woche erfahren sollen – doch da hat das mit dem Telefongespräch irgendwie nicht hingehauen. Ständig war besetzt oder der Dok. ist nicht ans Telefon gegangen. Aber heute war ich dann dafür umso mehr überrascht, als ich ihn in der Leitung hatte. Ok er war im Stress und ziemlich unorganisiert, aber einen Teil meiner Werte konnte ich erfragen.

Ich sag mal so, nun darf ich mich offiziell einen Testotiger nennen. Und der schärft gerade seine Krallen und macht sich zum Angriff bereit.

RSS Box

Scheib mir

Kitty-xy@freenet.de

Status

Online seit 4191 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Mai, 20:36

Gaestebuch
IS-Audio Video
IS-Symbole
Kittys Alltag
Kittys Catworld
Kittys Leseecke
Kittys Meckerecke
Kittys Schlagwörter
Kittys Touren
Technisches
Zwidri
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren